Vischers Kulturladen

Seit Ende der Achtziger Jahre das „PVZ“ entstand, aus dem später Vischers Kulturladen werden sollte, arbeiten Schule und Kulturladen zusammen. Am deutlichsten im Alltag sichtbar wird diese Kooperation zwischen der PVS und Vischers Kulturladen in der Cafeteria des Kulturladens, wo Pächter „Shadu“ die Schüler und Schülerinnen mit Pausensnacks versorgt und auch stets ein offenes Ohr für ihre Anliegen und Sorgen hat.

Diese Cafeteria ist auch Ort für Ausstellungen. Neben Künstlern aus dem Kulturladenumfeld stellen auch Klassen oder Kurse aus der PVS hier aus. Der Fotokurs aus der Q12 unter Leitung von Frau Jozwiak nahm das Schulhaus fotografisch unter die Lupe und präsentierte eine Ausstellung mit Architekturfotografien. Eine neunte Klasse entwickelte mit Herrn Anzeneder eine informative Ausstellung über fairen Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade.

Flüchtlingsunterkünfte gibt es mittlerweile auch in der Nachbarschaft der Schule. Der Kulturladen vermittelte den Kontakt mit einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Schüler und Schülerinnen der Q12 mit Herrn Anzeneder engagierten sich mit Angeboten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung  wie Sport, Kochen oder gemeinsamen Unternehmungen.
Ein ehrenamtlich geführtes Sportangebot für Flüchtlinge von Frau Klaußner und Herrn Kirschner kam leider aus organisatorischen Gründen der Unterkunft nicht zu Stande.

Eine rege Zusammenarbeit besteht mit der Nachmittagsbetreuung. Im Auftrag des Kulturladens unterstütze die Künstlerin Anke Hellmich junge  Comic-Zeichner in einem Kurs dabei, eigene Comic-Geschichten zu erfinden. Die Theaterpädagogin Selina Bock leitete einen Theaterworkshop und der Capoeira-Trainer Welder Moura vermittelte die Grundbegriffe dieser brasilianischen Mischung aus Tanz und Akrobatik.

Leider musste die langjährige, gemeinsam mit dem Elternbeirat durchgeführte Reihe von Informationsveranstaltungen für Eltern zu pädagogischen Themen eingestellt werden, da trotz qualitativ guten Inhalten und fachkundigen Referenten die Nachfrage immer mehr nachließ.

Über die Zusammenarbeit mit der PVS hinaus ist Vischers Kulturladen ein „ganz normaler Kulturladen“ im Rahmen der städtischen Kulturladenkette. Ein Schwerpunkt dabei liegt bei Angeboten der Kulturellen Bildung: Vielfältige Kurse und Workshops vermitteln künstlerische und kreative Fähigkeiten vor allem an Kinder und Jugendliche. Nähere Informationen dazu finden Sie in „Kultur und Freizeit“, dem  Programmheft der Nürnberger Kulturläden. Oder fragen Sie uns einfach!

Gassner