KLEGGS: Klassengefühl entwickeln – ganzheitliche Gemeinschaft stärken

Die Klasse 5b der Peter-Vischer-Schule im Projekt mit der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2012/13 startete das auf knapp 8 Wochen angelegte Projekt „KLEGGS: Klassengefühl entwickeln – ganzheitliche Gemeinschaft stärken“ in der 5b der Peter-Vischer-Schule (Gymnasialbteilung).

Im Rahmen des Studienschwerpunktes Schulsozialarbeit entwarfen die Studentinnen Sabine Kräutlein, Marta Gruschka, Laura Rossmanith, Teresa Gerstmeier und Julia Rose hierfür ein Konzept, dessen Ziel es war, der Klasse durch aufeinander aufbauende und ineinander greifende Spiele, Gruppenarbeiten und Aktionen das Kennenlernen untereinander zu erleichtern, das Gemeinschaftsgefühl zu fördern sowie dem Ausschluss Einzelner aus der Klasse von Beginn an entgegenzuwirken.

Als Indianer getarnt kämpften sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5b dabei unter anderem  durch eine knifflige „Indianerprüfung“, eroberten bei der Übung  „Der warme Sommerregen“  den Aktivspielplatz Grünewaldstraße und entwickelten gemeinsam unter den wachsamen Augen der Lehrerinnen sowie der Studentinnen gemeinsam die sechs goldenen Regeln für eine gute Klassengemeinschaft.

Sowohl uns Studentinnen als auch der Klasse 5b hat das Projekt viel Spaß gemacht, alle haben voneinander gelernt und können hoffentlich lange von ihren Erfahrungen profitieren.

 

Ein besonderer Dank gebührt dabei Frau Schubert, der

Mitarbeiterin in der Schulleitung, dem Klassenteam der Klasse 5b, Frau Bauer, Frau Deutsch und Frau Zwingel, sowie der Schulsozialarbeiterin Frau Wolf, ohne deren Kooperationsbereitschaft die erfolgreiche Durchführung des Projektes nicht in diesem Rahmen möglich gewesen wäre. Hierfür herzlichen Dank!

 

Wir wünschen der Klasse 5b weiterhin  viel Spaß im Klassenverband und Erfolg für ihre Schulkarriere und hoffen, dass sie so eine tolle Klasse bleiben, wie wir sie kennen lernen durften!

 

Die Studentinnen der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg