Was ist kompetenzorientiertes Unterrichten?

„Erzähle es mir und ich vergesse es. Zeige es mir und ich erinnere mich. Lass es mich selber tun und ich verstehe." 
(Konfuzius)

Kompetenzorientiertes Unterrichten

  • wird vom Lernprozess ausgehend geplant
  • stellt die Inhalte in einen Kontext
  • entwickelt Kompetenzen im handelnden Umgang mit Inhalten
  • stellt die Bewältigung authentischer Anforderungssituationen ins Zentrum
  • produziert auswertbare Lernprodukte
  • fördert die Reflexion und Metakognition

Gertrud Schubert

2010 - Kompetenzorientierter Unterricht

Fortbildung des Kollegiums der PVS am 7./8.10.2010

Ein kompetenzorientierter Unterricht zielt darauf ab, Lernumgebungen so zu gestalten, dass sie den Lernenden eine intensive, aktive, selbst gesteuerte kooperative Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand erlauben. Nicht nur Wissen, sondern das Können ist dabei zentral. 

So weit die Theorie.

Doch keiner sagt den Lehrkräften, wie sie dieses Ziel erreichen sollen. Unsere Fortbildung will Wege dazu aufzeigen. Exemplarisch: Aufgabenbeispiele aus einzelnen Fächern, anhand derer wir uns über die Unterrichtsprinzipien klar werden wollen. 


Ort; Pädagogischen Institut Nürnberg

Referent: Akad. Direktor Dr. Nikolaus Schröck, 

Lehrstuhl für Schulpädagogik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Ablauf der Fortbildung

              I.      Beginn

            II.      Input: Was heißt: Nach Bildungsstandards unterrichten? Was bedeutet der Paradigmenwechsel „Vom Wissen zum Können“ konkret?

          III.      Anwendung in Kleingruppen

          IV.      Input: Was sind und was tun professionelle Lerngemeinschaften?

·        Entwicklung und Austausch von Arbeitsmitteln

·        Gemeinsames Erarbeiten von Unterrichtsarrangements

·        Klärung und Überprüfung von Leistungsstandards

·        Fokus auf Schülerlernen

            V.      Reflexion: Was ist an der PVS machbar und sinnvoll?

          VI.      Planung des Pädagogischen Tages: Wie können wir unsere Ergebnisse dem Gesamtkollegium vermitteln? Wie können wir Nachhaltigkeit erreichen?

        VII.      Abschluss 

(Planung und Koordination: Gertrud Schubert)

Konzept zur Unterrichtsentwicklung an der PVS

Qualifizierung über 2 Jahre
Bausteine:
1) Die Lehrer/innen-Rolle überdenken: Coach statt Prüfer
2) Methoden selbstbestimmten Lernens I , z.B. Wochenplanarbeit etc.
3) Kommunikation im Klassenzimmer: Respektvoller und wertschätzender Umgang
4) Mediation als Methode bei Konflikten im Unterricht
5) Teamarbeit als Mittel zur Entlastung der Lehrkraft
6) Methoden selbstbestimmten Lernens II
7) Umsetzungsworkshop

 

Gertrud Schubert