Ein Sommernachtstraum

Was die musischen Fächer an der PVS leisten können (obwohl wir kein musisches Gymnasium sind!) bewiesen dieses Schuljahr einmal mehr die Theatergruppen der Oberstufe und der Mittelstufe, die Schulband und der Unterstufenchor in einer großen gemeinsamen Produktion.

Bereits in den Jahren 2002 (Dreigroschenoper) und 2008 (Musical Baden geh´n) gab es große Musical-Produktionen an der Peter-Vischer-Schule. Am 8., 9.  und 15. März 2012 wurde in drei (!) Aufführungen vor einigen hundert Leuten  in unserer Aula „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare präsentiert (Musicalbearbeitung von Heinz Rudolf Kunze, Musik von Heiner Lürig).

Während der Herzog von Athen seine Hochzeit mit der Königin Hippolyta vorbereitet – trendy und cool dargestellt durch Tim Süß und Julia Sterzik (beide Q11) –, flieht das Liebespaar Lysander (Andreas Ritsert, Q11) und Hermia (Svenja Dietrich, Q11) in den Wald. Dort befinden sich auch Helena (Aurelia Haupt, Q11) und Demetrius (Ricardo P.N. da Costa, Q11), Letzterer von Helena unerwidert geliebt und verfolgt. Die jungen Schauspieler gestalteten das Verwirrspiel zwischen den Liebespaaren rasant und höchst amüsant, dabei zeigten sie ein beachtenswertes Repertoire an Emotionen: von verliebt bis abweisend, von verführerisch bis wutentbrannt. Nicht minder überzeugend agierten Benafsche Mehdy (Q11)  und Samuel Vilz (10a) als zerstrittenes Elfenkönigspaar Oberon und Titania. Sie verstanden es, ihre Figuren bald würdevoll, bald durchtrieben erscheinen zu lassen, gelangweilt von ihrer Feenwelt, ihre Späße untereinander und auf Kosten anderer treibend. Oberons Gehilfe heißt Puck, und hier sei die Leistung von Esther Meyer (Q12) ganz besonders unterstrichen. Ihr gelang eine großartige schauspielerische Darbietung mit treffender Gestik und Mimik sowie körperlichem Einsatz.

Theater auf dem Theater bot die Handwerkertruppe, die zu Theseus Ehren ein Stück aufführt. Mit großem Schwung und Spielwitz hatten Leonie Hickel (10n), Sarah Schäfer (Q12), Michael Dereser (10b), Marina Müller (Q12), Baris Güngör (Q11) und Simone Erdtmann (9c) viele Lacher auf ihrer Seite.

„Chapeau!“ zuletzt noch für alle Song-Interpreten: Die ganze Truppe stellte nicht nur ihr schauspielerisches sondern auch großes musikalisches Talent unter Beweis!

 

Die Leitung der Produktion hatte Dieter Schaefer, der sich – LEIDER – damit aus der Theaterarbeit der PVS verabschiedet hat, da ihm der Ruhestand bevorsteht. Die hervorragenden und für unsere Ensembles passgenau eingerichteten Arrangements stammen von Traugott Jäschke-Miserre, dem Leiter der Schulband „The Vischermen“. Er hat die Originalkompositionen aufgepeppt und dazu etliche Songs bekannter Pop-Größen eingebaut. Weitere mitwirkende Lehrkräfte waren: Irmgard Cantzler (Unterstufenchor und Flötengruppe), Banu Serter und Johannes Dorrer (Regieassistenz), Nicole Ebert (Gesangsproben) und Hanne Wegener (Bauten). Unterstützung für unsere jungen Künstler boten außerdem das Staatstheater Nürnberg und das Gostner Hoftheater.

 

 

Wn

Premierenfotos vom 08.03.2012