Spanienaustausch vom 09.03.2016 – 18.03.2016

¡No te me pongas farruco! Ihr wollt wissen was das heißt? Dann fliegt nach Spanien, hijos! ;)

Insgesamt 16 Schüler des Sigena-Gymnasiums, des Paul-Pfinzing-Gymnasiums (Hersbruck) und unserer Schule haben am Spanienaustausch mit Palencia teilgenommen.
Wir, das heißt die Schüler der drei Nürnberger Schulen, aber auch die Spanier haben uns untereinander wirklich gut verstanden, da wir uns vor dem Austausch in einer Whatsapp-Gruppe kennengelernt haben. Zusammen mit Frau Krauße und Frau Appich (HEB) sind wir über Zürich nach Madrid geflogen, anschließend ging es weiter mit dem Bus nach Palencia. Eine sehr anstrengende Fahrt aber dafür auch sehr schön und witzig! Dort angekommen, wurden wir mit einem riesen Plakat von den Spaniern herzlich empfangen. Wir wollten uns alle natürlich mit allen unterhalten, doch erst mussten die Koffer nach Hause gebracht werden. Dennoch haben wir uns am Abend für einen kleinen Rundgang durch die Stadt getroffen. Zum Essen gab es immer spanische Spezialitäten wie Tortilla de Patata und zu allem gab es Jamón ibérico (spanischer Schinken).
Am nächsten Tag haben wir vormittags Kennenlernspiele mit den Spaniern gemacht und hatten später eine Führung durch Palencia. Anschließend wurden wir im Ayuntamiento (Rathaus) vom Bürgermeister empfangen. Am Abend sind wir alle gemeinsam bowlen gegangen.
Am Freitag hatten wir 2 Stunden Unterricht mit den Spaniern, was sehr interessant war, da dieser ganz anders ist als in Deutschland. Wusstet ihr, dass man in Spanien die Lehrer duzt?? Später haben wir in der Innenstadt von Palencia eine sehr spannende Gymkhana (Rallye) gemacht.
Das Wochenende hat jeder mit seiner Familie verbracht und ist beispielsweise nach Madrid, Segovia oder Gijón gefahren. Am Samstagabend gab es eine Überraschungsfeier von den Spaniern, eines der Highlights der Fahrt.
Am Montag machten wir, gemeinsam mit unseren Austauschpartnern einen Ganztagesausflug nach Santander, welches an der Nordküste Spaniens liegt. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter (19 Grad!!) da es dort normalerweise zu dieser Zeit eher regnet. Wir haben einen Leuchtturm, den bekannten Strand el sardinero und die Halbinsel Magdalena besucht. Den Rest des Tages hatten wir Freizeit in der Innenstadt beziehungsweise am Pier.
Am Dienstag erwartete uns eine große Herausforderung, da wir zum Cristo del Otoro gelaufen sind. Der Cristo del Otoro ist eine 21 m große Statue, die Tag und Nacht mit offenen Armen über Palencia wacht. Die Herausforderung war: Wer zuletzt oben auf dem Hügel beim Cristo ankommt,  muss ein Video schneiden (wir verraten nicht was für ein Video, das ist ein Geheimnis ;)). Am Nachmittag trafen wir uns alle auf der Isla Dos Aguas (vergleichbar mit der Insel Schütt, nur viel schöner!!) um den Tag ausklingen zu lassen.
Am Mittwoch stand der nächste Ausflug auf dem Plan. Das Ziel? Valladolid! Angefangen mit einer witzigen Stadtführung von den coolsten spanischen Lehren, Leti und César! Danach sind wir in ein riesiges Einkaufszentrum gefahren in dem es sogar einen Primark und Ikea gab! (für die Shopaholics: spart euer Geld, denn in Spanien gibt es sicherlich viele Läden, die euch gefallen werden). Bevor wir wieder nach Palencia aufgebrochen sind, waren wir noch in einem Park in dem es viele frei laufende Pfaue und zutrauliche Eichhörnchen gab!
Am letzten Tag haben wir eine Bodega (Weinkeller) und die Schokoladenfabrik „La Trapa“ besucht. Was für eine leckere Erfahrung! An unserem letzten Abend haben wir uns alle in der Stadt getroffen und Tapas gegessen. Die Verabschiedung fiel jedem schwer, es wurden auch viele Tränen vergossen. Dennoch sind wir optimistisch geblieben und haben gesagt „solo son 3 meses“ (zu Deutsch „es sind nur 3 Monate“ bis die Spanier zum Gegenbesuch zu uns nach Nürnberg kommen). Es war insgesamt eine großartige Erfahrung und wir freuen uns schon wie verrückt auf den Gegenbesuch der Spanier!
Schüler/innen der 9b

Schüleraustausch mit Spanien

Madrid, Flughafen
Stadtführung Palencia
offizieller Empfang
Strand von Santander

Palmira López (Sigena), Karen Krauße (PVS)

Zum ersten Mal sind Schüler der PVS - gemeinsam mit Schülern aus dem Sigena-Gymnasium - zu einem Schüleraustausch in Spanien (19.-28.02.2014). Die Partnerschule ist das Colegio Santo Domingo de Guzmán in Palencia (Castilla y Léon), die Begleitpersonen: Palmira López (Sigena) und Karen Krauße (PVS).

Eindrücke vom Spanienaustausch finden Sie auch hier:

Homepage des Colegia Santo Domingo de Guzmán (Austauschschule)

Homepage des Sigena-Gymnasiums

Am 25.2.2014 erschien ein Zeitungsbericht zum Besuch unserer Schüler: www.elnortedecastilla.es/20140225/local/palencia/tarjeta-para-estudiantes-ofrecera-201402251341.html

(Auf dem Foto auf der Webseite rechts sind die Schüler der PVS zu sehen. Das Video darunter zeigt ebenso unsere Schüler und den Direktor des Sigena-Gymnasiums.)

Dass unser Austausch mit derart großem medialen Zuspruch gewürdigt wurde, lag an einer neuen Karte für Schüler und Studenten, die nach Palencia kommen, um Spanisch zu lernen. Unsere Austauschschüler waren die allerersten, die diese Karte bekommen haben. Sie verspricht Rabatte bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Museen, etc. Auf jeder Karte erscheint der Name und ein Foto.

Wn