Flexibilisierungsjahr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


sollten Sie Interesse am Flexibilisierungsjahr haben, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Beratungslehrkraft Frau Nora Langlotz oder mit dem Abteilungsleiter Gymnasium Herrn Martin Chlechowitz.


Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung. Weitere Informationen bietet auch die Seite des Kultusministeriums.


Mit freundlichen Grüßen
Sandra Bergmann
Schulleiterin

1. Allgemein
 Das Flexibilisierungsjahr zählt nicht als Wiederholungsjahr
(§66a, Absatz 4 GSO).
Das Flexibilisierungsjahr wird in der Mittelstufe nicht auf die Höchstausbildungsdauer angerechnet (§41, Absatz 2 GSO).

Variante 1
Jgstf. 8/ 9/ 10 bestanden:
• Am Ende des bestandenen Schuljahres erneuter Durchlauf der bestandenen Jahrgangsstufe in modifizierter Form
• Bis 2 Wochen nach darauffolgendem Halbjahr Rücktritt möglich d. h.
Stufe 8 bestanden, vorgerückt in Stufe 9, Rücktritt in Stufe 8 bis 2 Wo nach Halbjahr
Stufe 9 bestanden, vorgerückt in Stufe 10, Rücktritt in Stufe 9 bis 2 Wo nach Halbjahr
Stufe 10 bestanden, vorgerückt in Stufe 11, Rücktritt in Stufe 10 bis 2 Wo nach Halbjahr (im 2. Durchlauf Reduzierung in erweiterter Form möglich)
• Am Jahresende erhalten die Schüler eine schriftliche Information über das Notenbild der besuchten Fächer.

Variante 2 "Blick voraus“:

Entscheidung, die 8. oder 9. Jahrgangsstufe zweimal zu durchlaufen (8.1/ 8.2 bzw. 9.1/ 9.2)
• entweder am Ende der (bestandenen) 7. Jgstf. bzw. 8. Jgstf.
• oder bis 2 Wochen nach Halbjahr in der 8. bzw. 9. Jgstf.
• Am Jahresende von 8.1 bzw. 9.1 (erster Durchlauf) Erhalt eines Zwischenzeugnisses
• Am Jahresende von 8.2 bzw. 9.2 (zweiter Durchlauf) Erhalt eines Zwischenzeugnisses


2. Konkret


7. Klassen:

Am Ende der bestandenen 7. Klasse:

Entscheidung, ob die 8. Klasse in zwei Etappen (8.1 und 8.2) durchlaufen werden soll.
(Variante 2)

8. Klassen:

Zum Halbjahr der 8. Klasse:

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 8. Klasse erneut absolviert wird. Stundenreduzierung erfolgt bereits zum 2. Halbjahr in 8.1. Es gibt ein Zwischenzeugnis am Schuljahresende von 8.1.
(Variante 2)

Am Ende der bestandenen 8. Klasse:

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 8. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)

Am Ende der bestandenen 8. Klasse:

Entscheidung, ob die 9. Klasse in zwei Etappen (9.1 und 9.2) durchlaufen werden soll.
(Variante 2)

9. Klassen:

Zum Halbjahr der 9. Klasse Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 9. Klasse erneut absolviert wird. Stundenreduzierung erfolgt bereits zum 2. Halbjahr in 9.1. Es gibt ein Zwischenzeugnis am Schuljahresende von 9.1.
(Variante 2)

Zum Halbjahr  der 9. Klassen:

Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 8. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

Am Ende der bestandenen 9. Klasse:

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 9. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)

10. Klassen:

Zum Halbjahr  der 10. Klassen:

Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 9. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

Am Ende der bestandenen 10. Klasse:

 Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 10. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)

11. Klassen:

Zum Halbjahr  der 11. Klassen (Q11/1):

Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 10. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

 

06.02.14/ gez. S. Bergmann