Gewaltpräventionsprogramm der bayerischen Polizei an der PVS

Wir wollen keine Gewalt an unserer Schule!

Für dieses Ziel tun wir sehr viel, wie Sie aus dieser Homepage ersehen können. Es gibt darüber hinaus noch ein ganzes Arsenal an Präventionsmaßnahmen, zum Beispiel:

Hilfe von der Polizei

Die Bayerische Polizei hat speziell für die 6. Klassen (Realschule und Gymnasium) ein Gewaltpräventionsprogramm entwickelt und kommt damit jedes Jahr zu uns an die Schule für jeweils 3 Stunden pro Klasse.
Schülerbezogen und engagiert führt ein speziell geschulter Polizeibeamter die Kinder durch folgende Themen:
  - Was ist Gewalt?
  - Mobbing unter Schülern
  - Körperliche Gewalt unter Schülern
  - Erpressung
  - Diebstahl
  - Handygewalt
  - Tipps zum Umgang mit Gewalt
  - Tipps zur Vorbeugung von Gewalt
Drei Schulstunden, angefüllt mit interessanten, wissenswerten und z. T. auch schockierenden Inhalten vergehen wie im Flug.
Viele Schülern begreifen , dass auch die schon o.g. „Bagatellen“ Gewalt sind, dass eine Straftat, wie z. B. Diebstahl, sehr weit reichende Konsequenzen
haben kann und dass man mit Zivilcourage Schlimmes verhüten kann.

Ich hoffe, dass dieser Unterricht in den Köpfen unserer Schüler nachwirkt ,
damit unsere PVS kein „Tatort“, sondern ein Ort der Begegnung, des gemeinsamen Lernen und Lehrens mit Respekt für einander wird.